Citicholin nach Herzoperationen

Citicholin zur Verbesserung des neurologischen Outcomes nach Herzoperationen.

Univ.-Prof. Dr. Giselher Guttmann

Dieses Projekt wird in Kooperation mit Univ.-Doz. Dr. Dr. hc. Robert D. Fitzgerald durchgeführt und hat das Ziel, Massnahmen zur Verbesserung des neurologischen Outcomes nach Herzoperationen zu evaluieren. Die vorgesehene psychometrische Testbatterie ist eine interessante Kombination von traditionellen Verfahren (Subtests aus dem Wechsler Intelligenztest für Erwachsene) und einer neueren Methode zur differenzierten Erfassung von kognitiven Teilleistungsstörungen (TLS zur Erfassung von Teilleistungs-schwächen von Sindelar), ergänzt durch die Beck´sche Depressionsskala. Die Studie wird im Doppelblindversuch an 110 Patienten und Patientinnen im Krankenhaus Lainz durchgeführt, an denen ein herzchirurgischer Eingriff [Bypass oder Herzklappen-Operation] vorgenommen werden muss. Der Leistungsvergleich der prä- und postoperativ erhobenen Daten von Verum- und Placebo-Gruppe wird Aufschluss über die Wirksamkeit von Citicholin liefern.