Bachelorstudiengang Wissenschaftliche Methoden u. Schlüsselqualifikationen

Am Beginn dieser Ausbildungsschiene steht eine Einführung in die kulturelle und historische Entwicklung verschiedener empirischer sozial- und humanwissenschaftlicher Forschungsansätze. Im Anschluss daran werden die Forschungslogiken qualitativ-rekonstruktiver und quantitativ-standardisierter Methoden dargestellt und durch gängige Verfahren und Instrumente exemplifiziert. Dabei wird das Hauptaugenmerk stets auf die Reflexion von Gemeinsamkeiten und Unterschieden des alltäglichen und des wissenschaftlichen Erfahrungswissens gerichtet.
Zentral ist auch die Vermittlung von Kompetenzen und Techniken, die von AkademikerInnen erwartet werden: Textproduktion, Be- und Verwertung von Ergebnissen empirischer Forschung, Gesprächs- und Interviewtechniken, Beobachtungstechniken und Projektmanagement.

1. Semester
Einführung in die empirische Human- u. Sozialforsch.
VO 3ECTS
Proseminar zur Vorlesung
PS 5ECTS
Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens
PS 5ECTS
2. Semester
Einführung in quantitative Methoden Erhebung
VO 3ECTS
Übung zur Vorlesung

PS 5ECTS

Wissenschaftliches Schreiben

PS 5ECTS

3. Semester
Einführung in qualitative Methoden I
VO 3ECTS
Übung zur Vorlesung Beobachten
PS 5ECTS
Statistik I

VO/UE 5ECTS

4. Semester
Einführung in qualitative Methoden II
VO 3ECTS
Übung zur Vorlesung Befragen
PS 5ECTS
Statistik II

VO/UE 5ECTS

5. Semester
Bachelorarbeit Vorbereitung
SE 6ECTS
Projektmanagement
PS 5ECTS
6. Semester
Bachelorarbeit
SE 10ECTS

Abkürzungen:
ECTS = European Credit Transfer System
PS = Proseminar
UE = übung
VO = Vorlesung