ULG Biofeedback – Kompaktausbildung

Kompakt-Ausbildung Biofeedbacktherapie

Die Kompakt-Ausbildung Biofeedbacktherapie ist modular aufgebaut und besteht aus einer sechstägigen Theorieausbildung inklusive praxisnaher Kleingruppenübungen, fünf Einheiten Supervision, einer Falldokumentation von mindestens zehn selbständig durchführten Biofeedback-Sitzungen und einer Abschlussprüfung.

Übersicht des Zeitinvestments Einheiten

Einheiten
Theorieausbildung 48
Literaturstudium 50
Praxis: Selbstständig durchgeführte Biofeedbacksitzungen 10
Supervision 5
Falldokumentation 20
Abschlussprüfung 1

Aufbau der Theorieausbildung

Die gesamte Ausbildung dauert sechs Tage und ist aufbauend konzipiert. Sie gliedert sich in:

  • Modul I: Grundlagen der Biofeedbacktherapie (3 Tage)
  • Modul II: Stresstherapie und –diagnostik mit Biofeedback (1 Tag)
  • Modul III: Praxisorientierte Vertiefung (2 Tage)

Im Rahmen der Grundlagenseminare erhalten Sie das gesamte Biofeedback -Basiswissen und üben Ableitung und Interpretation aller psychophysiologischen Parameter. Die Bedienung eines Biofeedbackgeräts wird so geübt, dass jede/r TeilnehmerIn nach Abschluss der Seminare fähig ist das Gerät zu bedienen und einzusetzen. Die Intensiv-Therapieseminare dienen der Vertiefung in bestimmte Anwendungsbereiche. Sie beinhalten Theorie- und Therapiegrundsätze: Indikationsspezifische praktische Anwendung und Aufbau von Biofeedbacksitzungen in der täglichen Praxis.
Die Seminare werden von ReferentInnen geleitet, die im jeweiligen Fachgebiet langjährige praktische und didaktische Erfahrung in Biofeedback-Therapie und Forschung haben. Dies erleichtert den AbsolventInnen den routinierten Einstieg in die Biofeedback –Therapie.

Literaturstudium
Ergänzend zur Theorieausbildung wird grundlegende und aktuelle vertiefende Literatur für Selbststudium bereitgestellt, welche im Selbststudium bearbeitet werden soll. Die Wissensüberprüfung findet im Rahmen der Abschlussprüfung statt.

Praxis: Selbstständig durchgeführte Biofeedback-Sitzungen
Die erworbenen Kenntnisse der Theorieausbildung sollen in zumindest 10 selbstständig durchführten Biofeedback-Sitzungen praktisch geübt und vertieft werden. Die Dokumentation erfolgt im Rahmen der Falldokumentation.

Begleitende Supervision
Begleitend zur Ausbildung soll Supervision besucht werden, die den selbstständigen praktischen Einstieg in die Biofeedbackbehandlung erleichtert bzw. die Möglichkeit für einen fortgeschrittenen Austausch in Ihrem jeweiligen Fachgebiet bietet. Für die Zertifizierung sind mindestens fünf Supervisionseinheiten verpflichtend.

Falldokumentation
Die Falldokumentation dient dem Nachweis der Praxiserfahrung und muss mindestens zehn Sitzungen beinhalten von der zumindest eine Darstellung einer Diagnostik-Sitzung sein muss.

Abschlussprüfung
In der Abschlussprüfung werden Inhalte der Theorieausbildung und des Literaturstudiums überprüft. Die positive Absolvierung der Abschlussprüfung ist Voraussetzung für die Zertifizierung.

Zertifizierung zum/r Biofeedback-TherapeutIn bzw. Biofeedback-TrainerIn
Nach Absolvierung aller der Theorieausbildung, Praxis, Supervision, Falldokumentation und Abschlussprüfung kann die Zertifizierung eingereicht werden.
Zertifikate zur/zum BiofeedbacktherapeutIn werden vergeben, wenn Sie einen therapeutischen Grundberuf in Medizin, Psychologie (klinische/therapeutische Zusatzausbildung), Psychotherapie oder Physiotherapie erlernt haben. BiofeedbacktrainerIn sind jene Seminarabsolventen, die anderen Berufsgruppen angehören.