Sozialpsychologie im Masterstudium Psychologie:

Fächerkombination Sozialpsychologie und Klinische Psychologie

Im Rahmen des Masterstudiums Psychologie bieten wir als Schwerpunktsetzung, gemeinsam mit einem ausgewählten Lehrprogramm der Klinischen Psychologie, eine Fächerkombination an, die es erlaubt, sozialpsychologische Theorien mit dem Erlernen berufspraktischer psychologischer Kompetenzen in Verbindung zu bringen. Die Fächerkombination bereitet die Studierenden so auf die Arbeit sowohl im psychosozialen und klinischen Bereich, wie auch im wissenschaftlichen Feld vor. Im Fokus steht dabei die Auseinandersetzung mit Macht- und Herrschaftsverhältnissen im Kontext psychischer Gesundheit.

Studierende erlernen den Zusammenhang zwischen psychischer Gesundheit bzw. Krankheit und sozialen Bedingungen zu analysieren und erwerben – neben Kenntnissen über Paradigmen der Klinischen Psychologie und Grundladen der Diagnostik – ein Grundverständnis dafür, wie dies mit sozialen Kategorien, wie etwa ‚gender‘, ‚class‘ und ‚race‘, zusammenhängt. Außerdem erwerben die Studierenden Handlungsfähigkeit in der Realisierung kritischer Wissensproduktion und psychosozialer Projektarbeit Angesichts der Zunahme an Projektarbeitsstrukturen werden Studierende so insbesondere befähigt, Praxis- und Forschungsprojekte im psychosozialen Bereich zu konzipieren.

Modulhandbuch Sozialpsychologie_und_klinische Psychologie.pdf

Sozialpsychologie im Bachelorstudium Psychologie

Vorlesung Sozialpsychologie I und II; Übungen zur Sozialpsychologie I und II

Studierendenaustausch auf Burg Schlaining

Studierende und Lehrende der Qualitativen Methoden und der Sozialpsychologie erforschen europäische Konflikt- und Vergemeinschaftungsprozesse sowie deren lebensweltliche und  handlungspraktische Dimensionen. Im Rahmen des Projektes führte die Feldforschung Studierende in vielfältige Wohnsituationen ein, wie feministische Wohnprojekte, Studierendenheime, Senior*innenheime, soziale Wohnbauten und Heime für Geflüchtete in Berlin und Wien. Bei einem dreitägigen Workshop vom 4. bis 6. Juli 2018 im Österreichischen Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung auf der Burg Schlaining bot sich nun erstmals die Möglichkeit, das vielfältige Material aus Wien und Berlin zusammenzubringen, zu diskutieren und erste Ergebnisse zu formulieren. (Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.sfu-berlin.de/de/allgemein/sfu-wien-berlin-lehrforschungsprojekt-geteilte-lebenswelten/)

Forschungspraktikum bzw. Voluntariat

Im Fachbereich Sozialpsychologie gibt es die Möglichkeit, Forschungspraktika bzw. -voluntariate zu absolvieren. Durch die Mitarbeit in unseren Forschungsprojekten, die Teilnahme an Forschungswerkstätten und die Mithilfe bei Forschungsanträgen und Publikationsprojekten erhalten die Praktikant_innen einen vertieften Einblick in die wissenschaftliche Forschung.
Kontakt: katharina.hametner@sfu.ac.at