Studien mit Teilnahmeoption

„Liebe, Intimität und Sexualität in Zeiten von Corona“

Studie von Dr. Barbara Rothmüller, Fakultät für Psychologie der SFU Wien, in Kooperation mit dem Kinsey Institute.

Mit der Verbreitung des Coronavirus und den Ausgangsbeschränkungen hat sich für viele Menschen der Alltag stark verändert. Um besser zu verstehen, wie sich soziale Beziehungen durch die Pandemie verändern und welche psychosozialen Auswirkungen die COVID-19-Krise auf die Bevölkerung hat, beinhaltete die Studie Fragen dazu, wie Menschen mit den Ausgangsbeschränkungen umgehen und wie sich diese auf Freundschaften, Liebesbeziehungen und sexuelles Verhalten auswirken…
Die Umfrage ist beendet.

Medienberichte zur Umfrage/Studie: Kurier, Die Presse, DerStandard, Wiener Zeitung, ntv, Profil, RND, FM4, Kronen Zeitung, und ORF Wien.

Ergebnisse der Studie

Einen Bericht mit ausgewählten Zwischenergebnissen vom 15.6.2020 finden Sie hier:
Intimität und soziale Beziehungen in der Zeit physischer Distanzierung

Medienberichte zu den Studienergebnissen: rtl.de, krone.atrbb-Inforadio, Der Spiegel, ORF-Science, Die Presse, vienna.at, WDR Cosmo, Kleine Zeitung, Ö1, Tiroler Tageszeitung, ÖN, Wiener Zeitung, DerStandard, Radio FM4, Kölner Stadtanzeiger, DiePresse, APA Science, Profil (Coverstory).

→ Laufende Updates werden auch auf der Website von Dr.in Barbara Rothmüller veröffentlicht.

(Stand: 20.07.2020)