Bachelorstudiengang Psychologie

Information zur Anschlussfähigkeit des Bachelorstudiums Psychologie der SFU an die Reform der Psychotherapieausbildung in Deutschland

Nach der Reform der Psychotherapieausbildung in Deutschland müssen Studierende, die nach Abschluss eines Bachelorstudiums der Psychologie ein Masterstudium für Psychotherapie anstreben, ein vorgeschriebenes Ausmaß an Lehrveranstaltungen absolvieren, die schon im Rahmen des Bachelorstudiengangs auf den späteren Beruf des*der Psychotheraupeut*in vorbereiten sollen.

Die Fakultät für Psychologie wird ab dem Wintersemester 2020/21 ein Wahlmodul mit entsprechenden Lehrveranstaltungen in den regulären Studienplan des Bachelorstudiums integrieren. Gegenwärtig sind die Lehrveranstaltungen dieses Wahlmoduls anschlussfähig an die Vorgaben der deutschen Gesetzesreform. Sollten sich in Bezug auf die gesetzlichen Vorgaben oder Durchführungsrichtlinien in Deutschland noch Änderungen ergeben, werden wir die Lehrveranstaltungen in diesem Wahlmodul entsprechend anpassen.

Über weitere Details zur Anschlussfähigkeit eines Bachelorstudiums der Psychologie an der SFU Wien für die Psychotherapeut*innenausbildung in Deutschland informieren wir Sie gerne persönlich (bachelor.psychologie@sfu.ac.at).


Update Aufnahmeverfahren

Unser Aufnahmeverfahren zu den Studiengängen Bachelor, Master und PhD an der Fakultät für Psychologie läuft – die Aufnahmegespräche finden per Videotelefonie statt! JETZT bewerben


Bachelorstudiengang Psychologie

Das Bachelorstudium Psychologie stellt den ersten Schritt der Psychologieausbildung dar. An Absolvent/innen des Studiums wird nach 6 Semestern der akademische Grad „Bachelor of Science (BSc.)“ verliehen. (180 ECTS Punkte)

Die einzelnen Lehrveranstaltungen sind im Studienplan nicht nur vertikal, sondern auch horizontal, d. h. innerhalb der einzelnen Semester, weit stärker miteinander verbunden, als dies in traditionellen Psychologiestudien für gewöhnlich der Fall ist. Vier Ausbildungsschienen gliedern alle sechs Semester der Ausbildung:

Theorie

Wissenschaftliche Methoden und Schlüsselkompetenzen

Grundlagen für inter- und transdisziplinäre Arbeit

Psychologische Handlungskompetenzen

Innerhalb dieser Schienen bauen die Lehrveranstaltungen weitgehend aufeinander auf. Einzelne Lehrveranstaltungen sind aber auch über die Grenzen der Ausbildungsschienen hinweg, sozusagen „horizontal“ zueinander in Beziehung gesetzt. Die Querverbindungen der Lehrveranstaltungen innerhalb der einzelnen Semester unterstützen die Studierenden dabei, Theorien mit bestimmten Handlungspraxen zu verknüpfen und unterschiedliche Paradigmen erfahrungsnah miteinander zu vergleichen, da diese innerhalb eines Semesters auf ein und dasselbe ausgewählte Phänomen in Anschlag gebracht werden können.

In Deutschland ist ein neues Psychotherapeutengesetz (PsychThG) erlassen worden. Über die Anschlussfähigkeit eines Bachelorstudiums der Psychologie an der SFU Wien für die Psychotherapeut*innenausbildung in Deutschland informieren wir Sie gerne persönlich. In jedem Fall wird die Fakultät für Psychologie ab dem Wintersemester 2020/21 ein den gesetzlichen Bestimmungen entsprechendes Bachelorprogramm anbieten.

Studienplan:

SFU Psychologie Bachelor-Informationsfolder.pdf

SFU Psychologie Bachelor und Master Informationsfolder.pdf