Lehrveranstaltungen

VO Einführung in die qualitativen Methoden I

Die Vorlesung vermittelt Grundlagenkenntnisse qualitativer Forschungsmethodologie und führt in den qualitativen Forschungsprozess ein. Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf den Prozessen der Beobachtung, der sprachlichen Datenerhebung und Datendokumentation. Zudem werden Grundzüge der Partizipativen Forschung vorgestellt .

VO Einführung in die qualitativen Methoden II

Die Vorlesung vermittelt Grundlagenkenntnisse qualitativer Forschungsmethodologie und führt in den qualitativen Arbeitsprozess ein. Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf Methoden der qualitativen Datenauswertung, es werden überblicksartig einige der häufigsten Strategien der Datenauswertung vorgestellt. Darüber hinaus behandelt die Vorlesung Möglichkeiten der Aufbereitung und Präsentation qualitativer Forschungsergebnisse.

PS Einführung in qualitative Methoden: Beobachtung

Die Lehrveranstaltung führt in handlungspraktischer Form in die Forschungspraxis qualitativer Forschung ein. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Kompetenzen im Bereich der qualitativen Feldforschung, Datenerhebung und Transkription. Diese Kompetenzen werden an Hand von den Studierenden selbst durchgeführten Forschungsprojekten angeeignet. Durch die Konzeption und Realisierung eigener Interessen und Fragestellungen erlernen die Studierenden die Grundzüge von Forschung im qualitativen Paradigma sowie die dazugehörigen Techniken der Beobachtung und Felderschließung, Gesprächsverfahren sowie der Datendokumentation. Der gesamte Forschungsprozess wird im Rahmen von Präsentationen begleitet und reflektiert sowie in einem Zwischenbericht dargelegt.

PS Einführung in qualitative Methoden: Befragung

Die Lehrveranstaltung führt in handlungspraktischer Form in die Forschungspraxis qualitativer Forschung ein. Dabei liegt der Fokus auf Verfahren der Auswertung qualitativer Daten. In der gemeinsamen Bearbeitung von empirischem Material erlernen die Studierenden Basiskompetenzen für qualitative Auswertungen (Textsortentrennung, Trennung von Sinnebenen, Erfassung von manifestem und latentem Gehalt, Bedeutung von Performanz, etc.). Anhand von Auswertungsbeispielen werden darauf aufbauend die konkreten Auswertungsschritte verschiedener Methoden (Inhaltsanalyse, Dokumentarische Methode, Diskursanalyse, etc.) eingeübt. Abschließend werden Strategien der Generalisierung sowie die Frage der Darstellung qualitativer Ergebnisse besprochen. Die Studierenden wenden die erlernten Auswertungsmethoden auf selbsterhobenes Material an und stellen abschließend ihre Ergebnisse in einem Forschungsbericht dar.

VO/UE Forschungsmethoden und Evaluation: Qualitative Methoden I

 

VO/UE Forschungsmethoden und Evaluation: Qualitative Methoden II

Das konkrete Lernziel der LV ist die selbständige Durchführung eines vollständigen qualitativen Forschungsprojekts, das auf eine psychologische Intervention gerichtet ist: Formulierung von Erkenntnisinteresse und Fragestellung, Sampling, Auswahl geeigneter Erhebungsinstrumente, Auswertung und komparative Analyse; Reflexion des eigenen Forschungsprozesses sowie der -ergebnisse in der Klein- und Großgruppe. Der methodisch-reflexive Kompetenzerwerb und der übende Charakter der LV bietet den Studierenden die Möglichkeit eine eigene psychologische Position zu entwickeln, aus der heraus sie informiert zu gesellschaftlichen Vorgängen Stellung beziehen und (empirisch begründete) Lösungsvorschläge erarbeiten können.