PSY | Laufende Forschungsprojekte

The psychological is political. A recent history of feminist psychology in Vienna, 1972-2000
Österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF
P 30495-G29
Laufzeit: 1. Oktober 2018 – 30. September 2021
Fördersumme: 305.686,50 €
Projektleitung: Ass.-Prof. Dr. Nora Ruck
ProjektmitarbeiterInnen: Vera Luckgei, M.Sc., Mag. Elisabeth Parzer, Max Beck, BSc., Florian Knasmüller, BSc.

 

Psychology in the “Ostmark”. Between ideology and collaboration
Fördergeber: Österreichischer Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF
P 28119-G28
Laufzeit: 1. April 2016 – 31. März 2019
Fördersumme: € 227 020, 50
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Gerhard Benetka
Projektmitarbeiter: Dr. Thomas Meyer; DDr. Martin Wieser

 

Psychologie in der „Ostmark“
Fördergeber: Zukunftsfonds der Republik Österreich
P13-1578
Laufzeit: 1. April 2016 – 31. März 2019
Fördersumme: € 30 000, –
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Gerhard Benetka
Projektmitarbeiter: Dr. Thomas Meyer; DDr. Martin Wieser

 

Generation In-between. Besatzungskinder und Besatzungsenkel in Österreich und Deutschland.
Fördergeber: Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
Jubiläumsfonfsprojekt Nr. 17121
Laufzeit: 1. September 2016 bis 1. Februar 2019
Fördersumme: € 104 000, –
Projektleitung: Univ.-Prof. Dr. Rainer Gries

 

Projekt INSTAHELP (psychologische Onlineberatung)
Seit November 2015 betreiben die MitarbeiterInnen des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie in Zusammenarbeit mit der Grazer Firma Insta Communications GmbH eine Online-Plattform für psychologische Beratung (Instahelp). Diese Kooperation ermöglicht es nicht nur, bezahlte Praktikumsplätze im Rahmen der von der Fakultät für Psychologie angebotenen postgradualen Fachausbildung in Klinischer- und Gesundheitspsychologie zu schaffen, sondern bietet auch neue Forschungsmöglichkeiten im Arbeitsschwerpunkt Klinische Psychologie und Medien. Der Vertrag ist vorläufig mit Ende Dezember 2017 befristet. Es besteht eine Option auf Verlängerung.
Projektmittel:
pro 2016:        € 125 760, –
pro 2017:        € 104 760, –
Projektleitung: Univ.-Doz. Dr. Birgit Stetina

 

Was hilft im Nahen Osten? Entwicklung nachhaltiger Peer-Support-Strukturen, damit zusammenhängende Selbstverständnisse und Hilfetheorien im Bereich MHPSS in der Region Syrien
Fördergeber: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ
Laufzeit: ab Juni 2016; zwei Jahre
Fördersumme: € 198 997, 50
Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. David Becker

 

Erstellung und Durchführung des Universitätslehrgangs „BEYOND – University Certificate Course for Civil Society Representatives of Palastinian Refugees“ im Rahmen des GIZ Projektes „Stärkung der sozialen Teilhabe von Palästinensischen Flüchtlingen – FASPAR“
Fördergeber: Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ
Laufzeit: ab Februar 2016; zwei Jahre
Fördersumme: € 63 604, –
Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. David Becker

 

Vielfalt und (Mehrfach-)Diskriminierung: Studie zur aktuellen Lebenssituation von lesbischen, schwulen, trans- und intergeschlechtlichen Jugendlichen in Berlin.
Fördergeber: Senatsverwaltung Berlin
Laufzeit: bis Dezember 2017
Fördersumme: € 71 400, –
Projektpartner: Humboldt Universität Berlin
Projektleiterin: Univ.-Prof. Dr. Meike Watzlawik

 

In Kooperation mit der Europäischen Stiftung für Gesundheit Zürich ist die Fakultät für Psychologie in ein klinisch-medizinisches Forschungsprojekt zur Gefäßtherapie einbezogen. Es geht darin um die statistische Auswertung GCP-konformer Datensätze, mittelfristig wird es der Fakultät für Psychologie dadurch möglich gemacht, die für die statistische Bearbeitung von medizinischen Daten notwendige Infrastruktur aufzubauen.
Laufzeit: 1. Dezember 2016 bis 31. Mai 2019
Fördersumme: € 250 000,-
Projektpartner:
Europäische Stiftung für Gesundheit Zürich
Fa. Bemer Int. AG, Fürstentum Liechtenstein
Projektleiter:
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Benetka
Hon.-Prof. Dr. Fred Harms
Hon.-Prof. Dr. Dorothee Gänshirt

 

Erweiterung des unter (h) angeführten Projekts
Laufzeit: 1. Juni 2017 bis 31. März 2018
Fördersumme: € 100 000,-
Projektpartner:
Europäische Stiftung für Gesundheit Zürich
Fa. Bemer Int. AG, Fürstentum Liechtenstein
Projektleiter:
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Benetka
Hon.-Prof. Dr. Fred Harms
Hon.-Prof. Dr. Dorothee Gänshirt

 

Projekt Tourismus LAB – Linz
Laufzeit: Oktober 2016 bis März 2018
Fördergeber: Tourismusverband Linz
Fördersumme: € 30 000, –
Projektleiter: Univ.-Prof. Dr. Alfred Barth

 

Deutungsmuster in Bezug auf die sowjetische Vergangenheit bei den Alltagssubjekten im gegenwärtigen Russland (Interpretation Patterns with the relation to the Soviet Past on Contemporary Russia)
Fördergeber: Österreichischen Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung FWF
P 27282-G16
Laufzeit: 1. April 2015 bis 30. Juni 2018
Fördersumme: € 80 294, 55 Euro.
Projektleitung: Dr. Anna Schor-Tschudnowskaja
Projekthomepage

 

A Psychological Investigation into the Meaning of UHNWI Luxury Mobility.
Fördergeber: Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG, Stuttgart-Zuffenhausen
Laufzeit: Juni 2017 bis Dezember
Fördersumme: € 96 250, –

 

Enorm in Form
„Enorm in Form“ ist ein multimodales Therapieprogramm für übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche (10-15 Jahre), welches von der Wiener Gebietskrankenkasse in Kooperation mit der SFU seit September 2014 durchgeführt wird. Die Fakultät für Psychologie der SFU übernimmt dabei, unter der Leitung von Dr. Stefana Holocher-Ertl, die Psychologische Eingangs- und Abschlussuntersuchung sowie die wissenschaftliche Evaluation der Wirksamkeit des Therapieprogramms. In den ersten fünf Kohorten (September 2014-Jänner 2017) beliefen sich die Projekteinnahmen auf € 79 000. Für die derzeitige Projektlaufzeit (Februar 2017 – Juni 2019) wird die Tätigkeit der Fakultät für Psychologie mit Euro 54 360,- von der WGKK honoriert.

 

„Im Spannungsfeld hegemonialer Zuschreibungen: Die mediale Repräsentation von migrantischen AkademikerInnen in Österreichischen Tageszeitungen“
Fördergeber: Arbeiterkammer Wien
Laufzeit: 1. Jänner 2018 – 31. Dezember 2018
Fördersumme: € 14.805,00.-
Projektleitung: Dr.in Katharina Hametner
Projektmitarbeiterin: Natalie Rodax, MSc.